die schwarze kunst – druckwerkstatt macht froh

Die Erfindung Gutenbergs in der Mitte des 15. Jahrhunderts war Teil des Aufbruchs in die Renaissance, da hierdurch der Zugang und die Verbreitung von Informationen und Wissen für das Volk erleichtert wurden. Ohne das Instrument Buchdruck wäre z.B. die Reformation Luthers nicht möglich gewesen.

Die „Schwarze Kunst“ verbreitete sich wie ein Lauffeuer über Europa. Oft wurde das Medium Druck jedoch durch die Macht von Despoten missbraucht. Zeitungen und Propagandablätter machten Meinung.

„Als Gutenberg den Druck erfand“, so heißt es in einem alten volkstümlichen Reim, „der Herrgott ihm zur Rechten stand; jedoch, ohn’ allen Zweyfel, zur Linken stand der Teufel.“